Thursday, 9 September 2010

More on Bavaria's autumn Congress

My great-great grandmother, born 1828, aged about fifty

As promised, a translation of the full programme for the Würzburg Congress

Kongreß über die neuesten Erkenntnisse der Hirnforschung im Zusammenhang mit der Konduktiven Förderung.
Congress about the newest consolidated findings in brain research in relationship to Konduktive Förderung
(I will use the term Konduktive Förderung throughout becauses I have no idea which English word to use in translation for Förderung. My preference is advancement or training but these still do not always sound quite right).

Kongress 12. und 13.November 2010/ Congress 12th and 13th November, 2010

Tagungszentrum der Stadt Würzburg auf der Marienfestung
Conference centre of the city of Würzburg on Marienfestung

Titel: Forschung und Förderung für Kinder und Erwachsene mit Cerebralparese, MS, Schlaganfall, Parkinson und anderen neurologischen Dysfunktionen
Title: research and development for children and adults with cerebral palsy, MS, stroke, Parkinson’s disease and other neurological dysfunctions.

"Hirnschädigung aus medizinischer und pädagogisch/therapeutischer Sicht. Wie sollte eine Umsetzung aller Erkenntnisse in das tägliche Leben aussehen, um eine eigenaktive Teilhabe am Leben zu erreichen?"
"Brain damage from a medical and a pedagogic/therapeutic view point. How should the implementation into daily life of all the consolidated findings take place in order to achieve active participation in life?"

Eingeladen sind Mediziner, Pädagogen, Therapeuten, Pflegekräfte, Eltern, Betroffene, Politiker, Behörden, Einrichtungen, Organisationen und alle interessierten Personen
People are invited from the field of medicine, education, therapy, care, disability- including disabled people, politics, other institutions and organisations and all interested parties.
Schirmherrin: Präsidentin des Bayerischen Landtages Barbara Stamm
Patron: Patron: Barbara Stamm, President of the Bavarian Parliament

Freitag/ Friday 12.11.2010

9:00-11:30: Hospitationen bei Konduktiven Gruppen im Blindeninstitut und bei Fortschritt Würzburg e.V. Begrenzte Teilnehmerzahl, vorab Anmeldung unbedingt erforderlich!

Visiting conductive groups in the Institute for the Blind, and Fortschritt, Würzburg. Limited places available so early application for a place is necessary.

12:30: Empfang, Registrierung
Reception and registration

14:00: Begrüßung Georg Rosenthal, Oberbürgermeister Würzburg
Eröffnung & Ansprache Veranstalter, Kooperationspartner

Welcome and opening by the Lord Mayor of Würzburg, Georg Rosenthal

Moderation: Prof. Dr. Willibald Weichert, Uni Hamburg
Marlies Dumbsky, Würzburg/Volkach

14:30: Mariann Stelczerne-Oberst, Dipl. Konduktorin, Phoenix München, „Vorstellung Projekt Zukunftsfeste“
Introducing the project "Fit for the Future"

14:45: Keynote speeches
Eröffnungsvorträge
PD Dr. Petra Zeitler, Uni Würzburg & Frühförderzentrum, „Was kennzeichnet eine Cerebralparese“

Opening presentation:
„What indentifies cerebral palsy”


Prof. Dr. Anna-Leena Sirén, Uni Würzburg, „Grundlagen der Hirntätigkeit und Entstehung neuer Gehirnzellen aus klinischer Sicht“
"The fundamental principles of brain activity and the genesis of new brain cells, from a clinical point of view."

15:30 – 16:00: Pause/break

16:00 Prof. Dr. Volker Mall, Uni Freiburg „Plastizität des Nervensystems und ihre Auswirkung auf therapeutische Maßnahmen“
"The plasticity of the nervous system its influence upon therapeutic interventions/measures"

17:00 - 18:00: Beiträge und Austausch mit dem Publikum A/B:
Contributions and discussions from the audience

Beitrag A: „Die Bedeutung der Eltern- und Angehörigenarbeit für die Kindesentwicklung“ Lisa Pitz, Soz.Päd, PTK, FortSchritt Würzburg
Report A: “The importance of the parent's and relative's work on the development of a child”

Beitrag B: „ Persönliche Erfahrungen“: Paloma und Madeleine Krüger, Düsseldorf, Johanna Fuchs, Würzburg, Christian Pitz, Würzburg
Report B: „Personal experiences“

18:15: Podiumsdiskussion
Moderation: Ariane Bertz, Karlsruhe
Thema: Chancen zur Integration/Inklusion. Wie viel Inklusion brauchen wir? Wie viel Selbständigkeit wird akzeptiert?
Themes: "Opportunities for integration/inclusion. How much inclusion do we need? How much independence is accepted?"

Teilnehmer/participants: Prof. Dr. Hans Wocken, Uni Hamburg; Prof. Dr. Lelgemann, Uni Würzburg; Beate Höss- Zenker, Pfennigparade/Phoenix München; Michael Gerr, Würzburg, Stadt- und Bezirksrat/ City and District council; Karin Renner, Behindertenbeauftragte & Bezirkstagsvizepräsidentin /Representative for the Disabled and of the vice-president of the District council; Bernd Petri, Geschäftsführer BAR (Bundesarbeitsgemeinschaft Rehabilitation) Director of the National Association for Rehabilitation;

19:15 :Zusammenfassung Inhaltlich und Organisatorisch
Conclusion, summing up, both in regards to contents and organisation.
19:30: Abendprogramm/evening programme: Hofstuben Marienfeste „Come Together“

Samstag/Saturday 13.11.2010:

9:00: Eintreffen/Arrival

09:30: Prof. Dr. Wolfgang H.R. Miltner, Uni Jena, „Rehabilitation von Bewegungsstörungen nach Schlaganfall: Verhaltenseffekte und Veränderungen von Funktionen und Strukturen im Gehirn“
„The rehabilitation of motor dysfunction after a stroke: Effects on behaviour and on the function and structure in the brain”

10:30: Prof. Dr. Gunter Kreutz, Uni Oldenburg „Wirkung von Musik und Rhythmus auf Organismus, Nervensystem, Therapie u. menschliche Entwicklung“
„The influence of music and rhythm on the body, nervous system, therapy and human development”.

11.30: Musikalische Darbietung einer „Petö-Kindergruppe“
Musical presentation by a „Petö children’s group“

12:00 - 13:00: Mittagspause / Mittagsimbiss / Lunch

13:00 - 14:00: Beiträge und Austausch mit dem Publikum C/D
Contributions and discussion from the audience

Beitrag C: Petö-Institut, Hochschule Budapest „Umgang mit veränderten Funktionen und Gehirnstrukturen bei CP in der KF. Der Weg von der Dysfunktion zur Orthofunktion“ Dr. Ildiko Pasztorne Tass , Petö-Institut Budapest
Report C: "Petö Institute, College, Budapest “ Dealing with changed motor function and brain structures in cerebral palsy through Konduktive Förderung". The path from dysfunction to orthofunction."

Beitrag D:Birgit vom Busch, Blindeninstitut and Graf-zu-Bentheim-Schule, Würzburg
„Bedeutung von Musik und Rhythmus in der KF“

Report D: Birgit vom Busch, Institute for the Blind and Graf-zu-Bentheim School, Würzburg
"The meaning of music and rhythm in Konduktive Förderung".

14:00 - 14:30: Kaffeepause/ coffee break

14:30 - 15:30 Beiträge und Austausch mit dem Publikum
Contributions and discussion from the audience

Beitrag E: „Die Entwicklung der KF in Deutschland: Gestern – Heute – Morgen – unter Berücksichtigung der UN-Rechtskonvention“ Rita Mechtl, Sonder-Päd./Dipl. Konduktorin, FortSchritt Rosenheim, Phoenix München
Report E: "The development of Konduktive Förderung in Germany: Yesterday, today, tomorrow- In regard to the UN- rights convention”.
Rita Mechtl, Special School teacher and Dipl. conductor

Beitrag F: „Entwicklungsförderung durch Konduktive Faszilitation bei cerebralen Paresen“ Friederike Bock, Nürnberg, Zsuzsa Hadházi, Rosenheim
Report F: "The developmental advancement through konduktive facilitation of cerebral palsies".

16:00: Mariann Stelczerne-Oberst, „Auswertung Zukunftsfeste“
"Evaluation of the fit for the future project“.

16:15: Prof. Dr. Willibald Weichert
Zusammenfassung beider Tage und Vorbereitung zur Podiumsdiskussion

Summary of both days and preparation for the podium discussion

17:00: Podiumsdiskussion
Moderation: Nicole Krieger, Karlsruhe

Thema:
„Wie muss die Förderung von Menschen mit Behinderungen gestaltet sein, um Teilhabe am Leben zu erreichen? Zukunftschancen, Probleme und Lösungswege“
“How should the training/advancement for people with disability be shaped so that they may participate in life? Chances for the future, problems and paths towards solutions.”

Teilnehmer/participants: Landtagspräsidentin (Landtags President) Barbara Stamm; Prof. Dr. Wolfgang H.R. Miltner; Prof. Dr. Willibald Weichert; Prof. Dr. Franz Schaffhauser, Universität Budapest, Direktor Petö-Institut; Minister Dr. Ludwig Spänle, angef.; Norbert Müller-Fehling GF BVKM (Bundesverband für Körper und Mehrfachbehinderten) angef.; Ministerin Christine Haderthauer angef.; Dr. Doris Pfeiffer, Vorsitzende GKV-Spitzenverband angef.; Robert Antretter, Vorstand Lebenshilfe, angef.;
(abgefr.:attendance not yet confirmed)

18:00: Abschluss des Kongresses und Ausblick
Conclusion of Congress and outlook for the future

Abendveranstaltung in Würzburg – optional
Optional evening entertainment

Sonntag 14.11.2010: Mitgliederversammlungen Bundesverband Konduktive Förderung nach Petö e.V., Bundesverband Konduktoren, ECA – Europäischer Verband

Sunday 14th November
Meetings of the members of:
The National Association for Konduktive Förderung nach Petö e-V.
The German Association for Conductors
The European Conductors Associaton

Download the programme at:
FortSchritt Würzburg e.V.
http://www.fortschritt-wuerzburg.net/

No comments: